BlogRezepte

Französische Marc-de-Champagne Torte

Das Feinste vom Feinsten – einfach himmlisch!

Zutaten:

Biskuit

  • 6 Eier
  • 160 g Zucker
  • 150 g Mehl (Typ 405)
  • 45 g Stärke
  • 3 TL Backpulver
  • eine Prise Salz

Trüffelcreme

  • 500 g Mascarpone
  • 400 g Joghurt (3,8 % Fett)
  • 2 Tütchen Gelatine Fix (30 g)
  • 250 ml Sahne
  • 3 EL Puderzucker
  • 20 Marc-de-Champagne Trüffel

Topping

  • 250 ml Sahne
  • 2 Pk. Vanillezucker
  • 1 EL Puderzucker
  • 1 Pk. Sahnesteif
  • 200 g Himbeeren
  • 7 Marc-de-Champagne Trüffel, halbiert

Rand

  • 100 g weiße Kuvertüre
  • Dekoperlen aus Zucker
  • Backpapier (auf der Rolle – kein Zuschnitt)

Zubereitung

Für den Biskuitboden eine Springform ( ø 26 cm) mit Backpapier auslegen. Eier mit Zucker schaumig schlagen. Mehl, Stärke und Backpulver gut mischen, sieben und unterheben. Masse in die Form geben. Backofen auf 175 Grad (Ober/-Unterhitze) vorheizen. Den Biskuit bei 175 Grad ca. 30-40 Minuten backen (Stäbchenprobe durchführen!). Den fertigen Biskuit auf ein gezuckertes Geschirrtuch stürzen und auskühlen lassen.

Für die Schokoladenbordüre das Backpapier bei 73 cm Länge und 9 cm Breite markieren, auf der Arbeitsfläche fixieren und mit Zuckerperlen bestreuen. Die Kuvertüre grob hacken und im heißen Wasserbad schmelzen. Mit einem Teelöffel die geschmolzene Schokolade sehr dünn, in feinen Linien auf das vorbereitete Backpapier schräg rechts und schräg links herum fließen lassen. Die Schokoladenbordüre über Nacht trocknen lassen.

Für die Creme die Champagnertrüffel fein hacken und beiseite stellen. Mascarpone und Joghurt mit einem Mixer glattrühren. Gelatine Fix hinzugeben und 1 Minute weiterrühren. Sahne steif schlagen. Erst die Sahne unter die Mascarponecreme heben, dann 3 EL Puderzucker kurz untermischen. Nun die Trüffel hinzugeben und mit einem Spaten unterheben. Die Reihenfolge ist sehr wichtig, sonst geliert die Gelatine nicht. Der Zucker darf erst zum Schluss dazugegeben werden.

Nun den ausgekühlten Biskuitboden einmal waagerecht durchschneiden. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring darum schließen. 2/3 der Trüffelcreme auf dem Biskuit verstreichen. Den zweiten Biskuitboden darauflegen und die restliche Trüffelcreme darauf streichen. Die Torte mindestens 4 Stunden kaltstellen.

Für das Topping die Himbeeren verlesen, eventuell waschen. 250 g Sahne, Puderzucker und Sahnesteif nach Packungsanweisung schlagen. Die Torte aus dem Tortenring lösen und rundherum mit dem Himbeergeist-Sahnetopping bestreichen. Das mit der Schokolade verzierte Backpapier mit der Schokoladenseite vorsichtig an den Tortenrand andrücken und das Backpapier entfernen. Mit Sahnetuffs, Perlen, Trüffeln und Himbeeren dekorieren.

(Kleiner Tipp: Du möchtest die Torte gerne verschenken? Dazu backe ich sie immer in einer 22 cm ø Backform und nutze von allen Zutaten die Hälfte!)

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbacken – Deine Natascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.