Allgemein

Unsere Entscheidung – Wird Moments Bakery schließen?

Es ist ein wenig schwer, die richtigen Worte für das zu finden, was wir in diesem Blogpost mit euch teilen werden.

In den letzten Wochen sind durch unsere Abwesenheit bei Social Media viele Fragen entstanden. Wir haben uns bis heute Zeit genommen, da wir zunächst selbst Antworten auf den Großteil dieser Fragen finden mussten.

Wir haben eine Entscheidung getroffen. Eine, die es uns nicht erlaubt, vorschnell oder unüberlegt zu handeln. Eine Entscheidung, die nicht nur organisatorisch, sondern vor allem emotional sehr viel von uns abverlangt.

Mama und ich haben in den letzten Wochen sehr viel gesprochen und uns Zeit genommen, um zu reflektieren. Es war wahrscheinlich das erste Mal, dass wir uns erlaubt haben, nur unser Herz sprechen zu lassen. Nicht nur das, sondern ich meins und Mama ihres. Das ist etwas, was uns wahrscheinlich am meisten schwerfällt. Mama würde alles für mich tun und ich alles für sie. Auch wenn das bedeutet, dass wir unsere eigene Wahrheit dabei aus den Augen verlieren.

Doch dieses Mal haben wir uns dazu entschieden, den Schmerz zu spüren und wirklich wirklich ehrlich zu uns selbst und zu einander zu sein. Warum? Weil wir tief im Inneren schon lange nicht mehr glücklich sind. Dieses Gefühl kann man Tag für Tag mit einem Haufen Arbeit ignorieren aber das bedeutet nicht, dass es weg ist. Es weckt dich unsanft und es hält dich nachts vom Schlafen ab. Es ist eine immer lauter werdende Stimme, die dir jeden Tag sagt: „Hier stimmt etwas nicht!“. Ich denke, es ist die Stimme unseres Herzens. Und hätten wir ihr zugehört, anstatt sie zu ignorieren, dann hätten wir schon vor einiger Zeit ganz genau gewusst, was zu tun ist.

Wir haben uns für viel zu lange Zeit dazu entschieden, unser Herz zu ignorieren und anstatt dessen besonders viel Raum für Angst, Zweifel und Traurigkeit zu schaffen. Wenn ich mich zurückerinnere wie wir Moments Bakery gestartet haben, dann sehe ich eine Mutter, die mit ihrer Tochter in der Küche tanzt, sich Mehl über den Kopf kippt und bei lauter Musik die wunderschönsten Torten zaubert. Wenn ich zurückdenke, dann war da so viel Leichtigkeit, Liebe, Freiheit und Kreativität.

In Landshut sind wir dann in unsere ersten eigenen Räume gezogen und ich habe Tränen in den Augen als ich diesen Satz tippe. Diese Räume, die Liebe und Arbeit, die in die Entstehung von Moments Bakery geflossen ist, bedeuten uns die Welt. 

Ein Café zu eröffnen war wegen der großen Nachfrage wortwörtlich eine Über-Nacht-Entwicklung und in keinster Weise geplant. Mit der Eröffnung des Cafés haben wir so viele unglaublich wundervolle Menschen kennengelernt. Menschen, die einen kleinen versteckten Hinterhof in einen Ort voller Zauber verwandelt haben. Dieser Ort ist eine Erinnerung, die für immer in uns lebt. Wir werden die vielen lachenden Gesichter, die bunten Tische, die Umarmungen, die kleinen Cupcakes und den Duft von frisch aufgebrühtem Kaffee für immer in unserem Herzen tragen. Wir sind stolz, etwas erschaffen zu haben, das unseren Namen zu dem macht, was er heute ist. Moments ist nicht nur ein Ort, Moments ist ein Gefühl.

Moments war für uns schon immer ein Weg, all das, was uns glücklich macht mit der Welt zu teilen. Nur wurde das von Zeit zu Zeit immer schwieriger. Wir standen dauerhaft unter Stress und Anspannung. Die Räume haben es nicht zugelassen, mehr Gäste zu empfangen, wodurch wir sehr auf das Wetter angewiesen und trotz großem Andrang keinerlei Wachstumsmöglichkeiten hatten. Wir hatten oft Angst, nicht genug Umsatz zu machen, haben vorschnelle Entscheidungen getroffen, haben unseren Fokus verloren und standen nonstop unter Beobachtung.

Nach und nach verwandelte sich die Leichtigkeit in eine Last, die Liebe in zwei müde Herzen, die Freiheit in eine Ortsgebundenheit, die Kreativität in ein festes Menü. Mama und ich sind oft aneinandergeraten und es gab keinen Tag, den wir nur als Mutter und Tochter verbracht haben. Es gab in unserem Leben nichts anderes als Moments. 7 Tage die Woche, 16 Stunden am Tag. Und das ist leider keine Übertreibung. Wir haben von Tag zu Tag gelebt, ohne viel Weitsicht. Es musste einfach weiter gehen und neben allem, was drum herum passiert ist (wovon ihr mehr oder weniger mitbekommen habt) entzieht dir dieser Zustand buchstäblich das Leben.

Ich denke wir alle wissen, dass Mama diejenige ist, die Moments so einzigartig macht. Sie ist es, die dieses Café mit einer solchen positiven und herzlichen Energie gefüllt hat. Sie ist es, die Rezepte kreiert, die einen etwas nie da gewesenes schmecken lassen. Sie ist es, die Moments unverwechselbar macht.

Sie ist das Herz von Moments und das Moments Café hat durch sie gelebt. Das klingt zunächst schön, aber es bedeutet auch, dass sie sich nie erlauben konnte, nicht vor Ort zu sein. Sie war Tag für Tag für Tag in den selben vier Wänden und hat Tag für Tag für Tag das selbe gemacht. Ich glaube ihr könnt euch vorstellen, was nach und nach mit einer kreativen, lichtvollen und bunten Seele passiert, wenn sie nicht tanzen kann.

Wir sehnen uns danach, frei zu sein, ungebunden und kreativ zu sein. Wir wollen im Einklang mit unseren Herzen leben und unser Licht wiederfinden. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, unsere Schlüssel zur Moments Bakery Manufaktur am 17.08. abzugeben und die Räume zu schließen. Wir werden loslassen. Und f*ck, es bricht uns das Herz.

Wir haben oft über diesen Schritt nachgedacht, aber wir haben erst jetzt den Mut, ihn zu machen. Es braucht nicht besonders viel Stärke, um festzuhalten. Doch es braucht unglaublich viel Stärke, um loszulassen.

Wir haben in den vergangenen Wochen oft über etwas gesprochen, das mit dieser Entscheidung unvermeidbar über unseren Köpfen hing: Das Gefühl zu scheitern. Mama sagte eines Tages im Auto zu mir: „Weißt du Nina, scheitern wäre für mich aus Angst vor Veränderung, Schmerz und Herausforderungen in einem Leben zu bleiben, dass mich tief unglücklich macht. Mut hingegen ist es, sich seinen Ängsten zu stellen, den Schmerz zu fühlen, Fehler einzugestehen und aus ihnen zu lernen. Weil du weißt, dass da mehr ist. Weil du weißt, dass du mehr bist!“

Und da hat sie so Recht. Meine größte Passion ist die vegane Ernährung, Superfoods und ein aktiver Lebensstil. Ich liebe es, in Bewegung zu sein, zu lernen, Ernährungsfragen zu beantworten, Videos zu drehen, Fotos zu machen, Content zu kreieren, zu schreiben, aufzuklären und zu inspirieren. Da auch ich bis Ende letzten Jahres 24/7 bei Moments in Landshut war, habe ich davon nur einen minimalen Teil in Moments Superfood ausleben können. Nachdem ich aufgehört habe im Café zu arbeiten, habe ich begonnen vegane Ernährungswissenschaften zu studieren und arbeite derzeit auf meinen Titel „Zertifizierte Ernährungsberaterin“ hin. Nebenbei habe ich sehr viel informativen Content in Video und Fotoformat vorbereitet, den ich schon bald mit euch teilen kann. All diese Dinge machen mein Herz unfassbar glücklich, denn ich weiß und fühle in jeder Zelle meines Körpers – DAS BIN ICH!

Auch möchte ich gemeinsam mit Mama Moments Superfood fortführen und früher oder später gemeinsame Kurse anbieten, in denen wir Mamas Passion (das Backen) und meine Passion (Vegane Ernährung) miteinander verknüpfen. Wie und wann genau das stattfinden wird können wir euch noch nicht sagen. Doch ich weiß, dass hier noch so viel mehr kommen wird und der Gedanke an die Zukunft macht mich unglaublich hibbelig, aufgeregt und glücklich.

Auch Mama wird sich in den kommenden Monaten wieder auf das fokussieren, was ihr Herz glücklich macht. Anders als ich steckt sie jedoch noch mitten drin, was es etwas schwerer macht, die Stimme ihres Herzens wirklich deutlich hören oder verstehen zu können. Sie hat, besonders in den letzten zwei Jahren, sehr sehr viel für andere Menschen getan, deutlich mehr als für sich selbst. Sie möchte wieder mehr Zuckerblüten machen, dazu lernen, sich weiterbilden, Inspiration finden, Online- und Offline-Kurse anbieten, ihr Wissen teilen – die Essenz des Backens und der Kreativität in den Vordergrund stellen. Wie genau ihr Weg aussehen wird, steht jetzt noch nicht fest. Aber es wird ein Weg sein, der Freiheit und Selbstverwirklichung bedeutet.

Bereits in dem Moment, als wir die Entscheidung getroffen haben war es, als hätte man uns eine riesige Last von den Schultern genommen. Es tat im Herzen weh, aber immerhin haben wir diesen Schmerz dieses Mal wahrgenommen. In den letzten Wochen haben wir sehr viel über uns gelernt, sehr viel gesprochen, wir arbeiten bis heute mit einem Coach und wir empfinden bei dem Gedanke an die Zukunft erstmalig wieder Freude. Unsere Beziehung ist enger als jemals zuvor. Wir haben mehr Liebe, Verständnis und Vertrauen ineinander als jemals zuvor. Wir sind in den letzten zwei Jahren mehr gewachsen, haben mehr gelernt und sind stärker als jemals zuvor. Wir wissen jetzt sehr genau, wer wir sind und dafür sind wir von Herzen dankbar.

Wir sind jeder Hürde, jedem Umweg, jeder durchgearbeiteten Nacht und jedem Menschen, der versucht hat uns klein zu machen dankbar. Noch viel mehr dankbar sind wir all den Menschen, die uns so sehr unterstützen, unsere Reise verfolgen und uns täglich so viel Liebe entgegen bringen. Danke Danke Danke, dass es dich gibt! Wir schätzen dich von Herzen!

„For what it’s worth:
It’s never too late to be
whoever you want to be.

I hope you live a life
you’re proud of,

and if you find out
that you’re not,

I hope you have the
strength to start over.”

– F. Scott Fitzgerald

Was bedeutet dies nun für die Zukunft
Die Moments Bakery Manufaktur ist noch 6 Tage geöffnet, diese sind:

  • 24.07. und 25.07. von 10 – 14 Uhr
  • 31.07. und 01.08. von 10 – 14 Uhr
  • 07.08. und 08.08. von 10 – 14 Uhr

Der www.moments-superfood.de Onlineshop bleibt für euch erhalten.

Gutscheine
Wenn du noch einen Gutschein hast, gibt es bis zum 08.08. folgende Möglichkeiten:

  • Einlösen des Gutscheines an den oben stehenden Daten in unserem Store, Altstadt 299, Landshut
  • Einlösen des Gutscheines in unserem Onlineshop. Sende hierfür bitte eine Mail mit Bild von der Rückseite deines Gutscheines an nina@moments-bakery.de, damit ich dir einen Code zukommen lassen kann.
  • Einlösen des Gutscheines für Cupcakes (Abholungen an den oben stehenden Daten möglich). Sende hierfür bitte eine Mail mit Bild von der Rückseite deines Gutscheines an nina@moments-bakery.de.
  • Rückerstattungen sind nicht möglich. Ausgenommen davon sind Kurse. Solltest du einen Kurs bei uns gebucht haben, der jetzt nicht mehr stattfindet, sende bitte eine Mail an nina@moments-bakery.de.Bitte löse deinen Gutschein bis zum 08.08.20 bei uns ein, andernfalls wird er leider verfallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.